Vegetarisch-veganer Online-Shop

O-la-la, heute bin ich über einen tollen Shop gestolpert. Er nennt sich alles-vegetarisch.de, aber eigentlich ist das schwer untertrieben, denn es ist alles 100% pflanzlich/vegan und somit auch laktosefrei!!

Also das reinste Shopping-Paradies für Laktose-Intolerante, Veganer und Vegetarier!
Die Auswahl ist riesig, von Fertigprodukten, Aufstrich, Pudding, Teigwaren, Grillgut, Sahne, Müsli über Tierfutter bis hin zu Käse und diversen Sparsets ist alles dabei. Die Produkte gibt es von zahlreichen Herstellern, mit dabei auch vieles in Bioqualität. Wirklich ein überraschend großes Angebot!
Das Unternehmen gibt es bereits seit 2001, und es hat sich wirklich an alle Shopping-Neuheiten angepasst, denn sogar Punktesammeln kann man mit den Waren.
Die Versandkosten betragen bis zu einem Bestellwert von 49 Euro recht faire 4,90 Euro, Bestellungen über 49 Euro sind innerhalb von Deutschland versandkostenfrei.
Dieser Shop ist definitiv eine Überlegung wert!

Laktosefreie Trüffel Zartbitter von Alnatura

WOW!
Zufällig gesehen, in den Einkaufskorb geschmissen und direkt probiert. WOW.
Wirklich lecker! Dunkle Schokolade, aber alles so zart, dass die Trüffel fast auf der Zunge zergehen. Außen Zartbitter, innen eine samtige „Füllung“, einfach gut. Bis jetzt eine der leckersten laktosefreien Süßigkeiten, die ich bisher probiert habe. Auf jeden Fall etwas für den feinen Gaumen, die Trüffel könnte man auch der Schicki-Micki-Tante mit gutem Gewissen vorsetzen. Bio ist es auch noch! Volle Punktzahl!

Gefunden bei Alnatura und bei dm

Meine Wertung:

Laktosefreie Chocolate Cookies von Alnatura

Naaaaa-jaaaaaaaa…
Ich habe mehr erwartet. Alnatura zum Trotze, deren Produkte ich sehr liebe, kann ich den Cookies nicht so viel abgewinnen. Dabei hatte ich mich so gefreut, einmal Cookies zu finden. Ich finde die Konsistenz zu hart und zu trocken. Die Schokostücke sind ganz lecker, aber irgendwie fehlt mir hier das gewisse Etwas, eine gewisse Süße, der Suchtfaktor eben. Eine magere durchschnittliche Drei, aber vielleicht auch nur, weil ich keine laktosefreie Cookie-Alternative kenne (sonst wären es vielleicht auch nur zwei Punkte geworden). Einziger Vorteil: jeweils 3 Kekse sind separat verpackt, sodass die Kekse in angebrochenen Packungen nicht zu weich werden (obwohl das vielleicht auch nicht verkehrt wäre…)

Gefunden bei Alnatura und dm

Meine Wertung:

Laktosefreier Knusper Krokant (Riegel) von Alnatura

Müsliriegel ohne Laktose zu finden, ist nicht gerade einfach. Wegen einer Wanderreise in Nepal war ich aber schwer drauf angewiesen, ein bisschen haltbaren Reiseproviant dabei zu haben. Und, ja, lecker, lecker, lecker. Ein richtiger Müsliriegel in dem Sinne ist es zwar nicht, sondern er erinnert eher an den Erdnussriegel Mr. Tom, denn es sind verschiedene Nüsse (und Sultaninen) mit einer Zuckermasse ummantelt. Auf jeden Fall ein absolut leckerer Energielieferant, süß, knackig, nussig. Die Sultaninen sind geschmacklich dezent, sorgen aber dafür, dass der Riegel nicht trocken ist. Mir hat’s geschmeckt und eine fieber-kranke Mitwanderin, der ich einen der Riegel unterwegs geschenkt hatte, sagte danach, dass sie jetzt bis zum Everest wandern könnte. Das werte ich mal als ein großes Kompliment. Ein Nuss-Allergiker dürfte nach dem Genuss allerdings tot umfallen.

Gefunden bei Alnatura und dm

Meine Wertung:

Laktosefreie Bio Tomate Pastete von Alnatura

Der Aufstrich ist cremig und erinnert tatsächlich an eine Pastete. Einfach eine homogene Masse ohne Stückchen, wie eine ganz feine Teewurst. Er eignet sich super für eine Stulle unterwegs, da die Masse recht fest ist und dadurch auf dem Brot bleibt, statt am Rand „herauszuquatschen“. Man muss den Aufstrich also später nicht in der Brötchentüte oder in der Lunchbox suchen. Ich mag den Aufstrich unheimlich gerne, besonders auf Brötchen oder frischem Brot. Da er zu fast einem Drittel aus Tomatenmark besteht, ist er schön tomatig. Es gibt viele verschiedene Aufstriche von Alnatura, aber dieser ist mein absoluter Favorit.

Gefunden bei Alnatura und dm

Meine Wertung:

Laktosefreie Vollmilch Schokolade von Rosengarten

Seit 1996 ist Rosengarten die Naturkostmarke der Minderleinsmühle. Viele ihrer Produkte wie Müslimischungen sind im Bio-Laden zu finden. Neben glutenfreien Lebensmitteln gibt es neuerdings gibt es auch ein laktosefreies Sortiment wie Schokolade mit Mandeln oder einen Schoko-Weihnachtsmann.
Mit der Schokolade bin ich allerdings nicht so glücklich. Sie ist von allen bisher probierten Schokis definitiv die schlechteste. Irgendwie fad, mir persönlich fehlt das gewisse Etwas. Schwer zu beschreiben, wie sich die Schokolade anfühlt, da ich nicht gerade ein Lebensmitteltechniker bin, aber der Schmelz hinterlässt ein pelziges Gefühl auf der Zunge. Und ehrlich gesagt hinterlässt die Schokolade auch einen schlechten Geschmack im Mund.
Bio hin oder her, diese Schokolade muss ich nicht noch einmal haben.

Gefunden bei Alnatura

Meine Wertung:

Laktosefreie Vollmilchschokolade mit Haselnüssen von Alnaviva

Alnaviva ist die Bezeichnung aller laktosefreien Produkte von Alnavit. Ich weiß nicht, wie lange Alnavit schon existiert, aber mir erscheint es so, als sei die Marke recht neu. Auf der Homepage ließen sich dazu keine Informationen finden. Besonders schön für bewusste Esser ist, dass die Produkte in Bio-Qualität vorliegen und also hohen ökologischen Standards entsprechen. Auf der Website ließen sich einige Süßigkeiten und Milchprodukte wie Joghurts finden. Teilweise gibt es bei Alnaviva Produkte, die man bisher nicht als laktosefreie Variante kennt, wie Schoko Knusper. Leider habe ich die bisher nicht im Laden gesehen, aber in dem Wissen werde ich definitiv die Augen aufhalten. Aber hier soll es erst einmal um die Schokolade gehen.
Die ist nicht nur Bio, sondern auch (sehr positiv!) Fairtrade. Beim Blick auf die Zutaten ist es erst einmal leicht befremdlich, dass sich in der Schokolade Vollmilchpulver befindet. Wozu genau, erschließt sich mir nicht ganz. Aber nun denn, sie ist und bleibt laktosefrei. Geschmacklich auf jeden Fall lecker und eigentlich genauso überzeugend wie der Schoko-Brotaufstrich, den ich schon bewertet habe. Die Schokolade ist zart und nussig, süß, aber nicht zu süß und der Anteil an Nüssen ist absolut fair. Rundum lecker.

Gefunden bei Alnatura

Meine Wertung:

Laktosefreie Schoko Creme von Alnaviva

Halleluja, haaaaleluja, hale-e-lu-jaaa!
Das ist die Schokokcreme mit der richtigen Mischung aus Nuss und Schoko. Mit lediglich 5 Zutaten kommt sie daher, das spricht schon einmal für sie, ist vegan, laktosefrei, aber enthält Nüsse. Eigentlich ist sie fast wie Nutella, ein bisschen weniger süß, aber definitiv göttlich. Ich glaube, diese Schokocreme hätte ich mir auch VOR der Laktose-Intoleranz freiwillig gekauft. Super lecker, super nussig, super schokoladig, volle Punktzahl!

Gibts bei dm Drogerie Markt.

Meine Wertung:

Laktosefreie Schokocreme von Allos

Die Schokocreme verspricht, besonders schokoladig zu sein. Nachdem ich schon zahlreiche laktosefreie Schokoaufstriche probiert habe, habe ich mich wie ein Schneekönig gefreut, mal ein nicht-dunkles Produkt zu finden (schlimm genug, dass man fast keine normale Schokolade mehr essen kann). Ich gebe zu, ich bin eher Nutella-geprägt und bin ständig auf der Suche nach einem vergleichbaren Ersatzprodukt, das nussig UND schokoladig UND süß schmeckt. Diese Suche erweist sich bisher leider als ziemlich aussichtslos. Die Hoffnung stirbt bekanntlich aber zuletzt!

Die Schokocreme ist komplett ohne Nüsse gemacht, wodurch sie natürlich weit entfernt ist von den gängigen Schokocremes. Aber: bisher ist es die beste Schokocreme die ich seit meiner Intoleranz gefunden habe (Stand: Oktober 2011). Sie ist in der Tat extrem schokoladig, schmeckt eher wie ein süßer Kakao in fester Form. Sie ist supercremig und eigentlich echt lecker. Wenn man auf den nussigen Geschmack verzichten kann, ist man bestimmt happy damit. Mir persönlich fehlt schon ein wenig das Nussige, aber die Süße ist ein guter Trost. Außerdem ist sie auch super für Veganer und Allergiker. Sie weist Spuren von Nüssen auf, deshalb ist der Aufstrich vielleicht nichts für extreme Allergiker, aber wer nicht schlimm auf Nüsse reagiert, sollte sie auch gut vertragen können.

Meine Wertung:

Laktosefreie Schokocreme von Rapunzel

Als Fan von süßen Brotaufstrichen hat man als laktoseintoleranter Mensch häufig Probleme, etwas Leckeres zu finden. Der dunkle Aufstrich von Rapunzel ist genau das, was der Titel verspricht: eine dunkle Schokocreme; in der Folge eben nicht extrem süß, sondern mit dem leicht bitteren Geschmack der Kakaobohne. Ich persönlich bevorzuge süßere Produkte, aber man passt sich schließlich den Möglichkeiten an.

Der Aufstrich ist schön nussig und schmeckt stark nach Haselnüssen, was ich sehr positiv finde. Er schmeckt aber trotzdem eher Personen, die sich generell schon an dunklere Aufstriche gewöhnt haben (wobei mein nicht-laktose-intoleranter Mann ihn sehr mag, und der isst gerne süß!). Als alternatives laktosefreies Produkt ist der Aufstrich nicht schlecht.

 

Gefunden bei Maria’s Bio/Naturkost in Berlin-Friedrichshain und bei Viv Biofrischemarkt

Meine Wertung: