Viasko – Veganes und laktosefreies Restaurant in Berlin Kreuzberg

Wir waren wieder einmal auf veganer und laktosefreier Entdeckungsreise, diesmal war es das Viasko, das wir im Auge hatten.  Schon einmal vorweg: es hat sich gelohnt. Mit dicken Bäuchen und zufriedenen Gesichtern sind wir von dannen gerollt.

Zuerst sei gesagt, dass das vegane Restaurant recht urig ist. Verschiedene Sitzecken aus Holz, Bänke und eine Holzvertäfelung lassen alles wirken wie einen gemütlichen Weinkeller. Außerdem sind jede Menge Bücher und Spiele vorhanden. Schaut schwer danach aus, als könnte man hier den ein oder anderen netten Tag verbringen. Vor dem Eingang befindet sich ein riesiger Biergarten, man darf sich also auf den Sommer freuen.

Viasko Logo     Hausgemachter Saiten mit Kapernsauce

Shitake Risotto     Maultaschen mir Erbsen-Rucola Füllung

Was am Viasko außerdem sehr erfreulich war, ist die Speisekarte. Hier gibt es nämlich nicht nur Gerichte mit Fleisch-Ersatzprodukten wie Tofu oder Seitan, sondern auch Gerichte wie Gemüse-Ravioli oder Risotto. Nicht-Veganer, die nicht so gut auf Tofu zu sprechen sind, kann man hier vielleicht noch etwas einfacher von den Vorzügen der veganen Küche überzeugen. Außerdem gibt es doch so viele tolle Gerichte aus Gemüse, die für sich sprechen. Auf Regionalität und Bio-Qualität der Produkte wird außerdem geachtet, es kommt weitestgehend von einem Biohof.

Weiterhin sind zahlreiche Gerichte glutenfrei und als selbiges gekennzeichnet. Für Menschen mit Zöliakie also auch eine ideale Möglichkeit, entspannt zu essen!

Die Augen waren groß, der Hunger riesig, deshalb gab es auch eine Vorspeise: „Vitello Seitan“, das ist hausgemachter Seitan, cremige Kapernsauce und marinierte Bohnen. Applaus dafür! Sah nicht nur aus wie ein Kunstwerk, sondern schmeckte auch so. Die Bohnen waren knackig, die Soße schön salzig, cremig und schmeckte nach Senf, der Seitan ebenfalls gut und würzig. Lecker!

Als Hauptspeisen gab es einmal hausgemachte Ravioli mit Rucola-Erbsen-Füllung auf Tandoori-Kohlrabisoße und einmal Shitakepilz-Risotto mit Mangold und Gewürztofu.

Jammi!

Die Ravioli waren al dente, die Füllung cremig-würzig, das Bett aus Tandoori-Kohlrabi grandios. Eine tolle und außergewöhnliche Zusammenstellung, die leicht scharfe Tandoori-Soße mit Kohlrabi….WOW! Dazu war es eine Riesenportion!

Das Risotto war auch sehr gut. Man denke daran, dass das Risotto ohne Parmesankäse auskommt, sondern ausschließlich veganer Käse benutzt wird. In dieser Art habe ich es auch noch nie gegessen. Man schmeckt zwar einen minimalen Unterschied, aber es war sehr gut. Schöner Pilzgeschmack, der Mangold nicht zu lange blanchiert und genau richtig. Am Rand eine süßliche Soße (Sherry?), die aber sehr gut passte. Die Portion war wirklich unglaublich groß, sodass man danach kurz vorm Platzen steht.

Trotzdem kam ich am Brombeer-Mango-Lassi nicht vorbei, denn wann habe ich als Laktoseintolerante so etwas das letzte Mal getrunken? Lang lang ist es her! Dreimal dürft ihr raten: auch der war gut!

Zum Ausprobieren haben wir uns noch zwei Stücke Kuchen für den nächsten Tag mitgenommen: „Käse“kuchen und Mohn-Obst-Kuchen. Die Kuchen konnten aus unserer Sicht das hohe Niveau nicht komplett halten. Beim Käse- bzw. Quark-Ersatz kam ganz leicht der fiese Geschmack heraus, den ich auch schon einmal in einem Beitrag über Soja-Aufstrich beschrieben habe. Allerdings war dieser Geschmack recht dezent, zum Glück. Die Konsistenz war eher wie bei einem Flan. Der Moon-Kuchen war etwas trocken, aber ok. Prinzipiell waren beide Kuchen absolut ok, ich würde aber wegen ihnen keine Purzelbäume schlagen (ich weiß ja bereits: es gibt bessere vegane und laktosefreie Kuchen!). (Kleiner Nachtrag vom 15.04.2012: Wir waren wieder hier und das komplette Essen und auch der Mango-Maracuja-Kuchen waren sehr gut!)

Noch ein Plus: samstags und sonntags von 11-15 Uhr gibt es hier für 10 Euro einen veganen und laktosefreien Brunch.

Alles in allem ist das Viasko aber ein absoluter Place to be und unbedingt einen Besuch wert! Die Karte ist sehr abwechslungsreich und außergewöhnlich (ich konnte mich zwischen 5 Sachen nicht entscheiden), die Optik war sehr schön, der Raum gemütlich und die Bedienung auch sehr freundlich.

Verdiente 5 Punkte!

Meine Wertung:

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.