Vegetarisches, laktosefreies und teils veganes Restaurant „Yellow Sunshine“ in Berlin-Kreuzberg

Laut Website handelt es sich um Deutschlands erstes Bio Fastfood Restaurant. Außerdem sind die Speisen vegetarisch oder sogar vegan und damit auch laktosefrei. Außerdem kommen alle Produkte ohne Gentechnik aus und enthalten keine künstlichen Aromen und Geschmacksverstärker.
Das finden wir schon einmal klasse!

Bio Fast Food Yellow Sunshine

Was gibt’s?
Lecker Essen! Gesundes Fast Food wird hier groß geschrieben. Es gibt eine riesige Burger-Auswahl mit Bratlingen oder Sojafilets, bei denen alle veganen Varianten gesondert deklariert sind (und das sind viele!). Außerdem gibt es veganes Gyros, vegetarische Currywurst, Bio-Pommes, Bio-Salate etc. Bei den Salatsoßen kann man sich einfach selbst bedienen, alle Soßen, sogar das Tsasiki, sind ebenfalls laktosefrei und vegan.

Außerdem ganz groß: es gibt veganen und laktosefreien Mango-Lassi und diverse Shakes.
Alle Kafeesorten und der Chai Latte können auf Wunsch ebenfalls vegan und laktosefrei serviert werden.
Für die Zuckerschnuten ist auch gesorgt, denn es gibt veganes und laktosefreies Tiramisu (!), Muffins oder Reismilch-Eis.

Was kostet’s?
Der Preis ist vollkommen legitim für vegane und vegetarische Bio-Qualität. Die Burger kosten zwischen 3,60 Euro und 4,50 Euro, als Menü mit Pommes, Salat oder beidem muss man nochmal 2,00-4,50 Euro drauf legen. Dafür sind die Portionen wirklich mehr als reichlich.
Ich hatte einmal Burger, ein anderes Mal den Gyrosteller, danach war ich wirklich pappsatt. Und das Gyros, Pommes und Salat, auch das Tsatsiki waren wirklich SEHR gut!
Der Muffin war ebenfalls lecker, ich bin eigentlich kein großer Muffin-Fan, aber der war nicht schlecht!

Für ein Fast-Food-Restaurnt ist außerdem auch die Atmosphäre nicht schlecht. Die Sonne vom Logo zieht sich komplett durch das Design und man kann dort ganz nett sitzen. Im Sommer gibt es draußen auch zahlreiche Sitzplätze.

Fazit: Das Yellow Sunshine lohnt mindestens einen Besuch!

Meine Wertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.