Türkische Spezialität bei Cigköfte Evi in Kreuzberg – vegan und laktosefrei

Manchmal ist es tatsächlich so, als würde man sein Glück herbei rufen. Ich war zu Fuß auf dem Weg zur Arbeit in Kreuzberg und wollte noch etwas Fleischloses essen. Ich habe auf dem Weg nichts Ansprechendes gefunden, als mich an der letzten Ecke vor der Arbeit tatsächlich ein Schaufenster anspringt, auf dem „Vegetarische Spezialität. Cigköfte“ aufgedruckt ist. Was für ein Glück! Natürlich konnte ich daran nicht vorbei gehen.

Mich erwartete ein relativ leerer, steriler Laden, kaum etwas lag in der Auslage, sodass ich zunächst dachte, ich sei falsch, aber  -schwupps – kam der nette Verkäufer schon zu mir gesprungen und hat mir erst einmal die Welt erklärt.

Vegane Cigköfte Evi

Was ist Cigköfte? Das Internet gibt nicht viel her, was die Erklärung betrifft, aber scheinbar handelt es sich bei der vegetarischen Variante ohne Hack um ein Arme-Leute-Essen aus der Türkei.

Cigköfte ist eigentlich eine Masse aus Hackfleisch, aber es gibt sie auch als vegetarische bzw. vegane Version. Die Masse besteht u.a. aus Weizen (Bulgur), Tomatenmark und diversen Gewürzen. Hier vor Ort sind noch Walnüsse untergemischt. Die Masse sieht aus wie eine riesiger Mett-Berg, aber auch ein wenig wie die leckeren türkischen Dipps oder Brotaufstriche aus Schafskäse und/oder Tomatenmark. Ich habe es erst einmal auf einem Salatblatt probieren dürfen und -WOW! Toller Geschmack!

Der nette Verkäufer erzählte mir noch, dass sie die Cigköfte und die Zutaten für das Dürüm stets frisch zubereiten. Tomaten beispielsweise werden erst aufgeschnitten, wenn ein Gast Essen bestellt und nicht schon Stunden vorher.

Man bekommt einen Weizenfladen (Dürüm), der mit Cigköfte, frischem Rucolasalat, frischer Petersilie, Tomaten und auf Wunsch scharfer Soße und/oder einem Quark (nicht vegan) gefüllt wird. Das Gericht ist kalt, aber gerade im Sommer ein grandioser gesunder Snack. Er eignet sich auch für das Essen im Büro, denn der „Wrap“ riecht nicht nach Knoblauch.

Geschmacklich fand ich Cigköfte wirklich extrem gut. Die Masse ist schön weich und dank der Nüsse trotzdem leicht knackig. Die Würzung ist nicht scharf, aber auch nicht zu lasch, eigentlich fast etwas für jeden (außer Zöliakiebetroffenen). Durch den großen Anteil an Salat ist das Essen sehr frisch und nahrhaft und liegt nicht schwer im Magen. Preislich war das Cigködte Dürüm auch super, für 2,50 Euro ist man dabei.

Es gibt auch andere Gerichte vor Ort wie gefüllte Weinblätter (vegan/laktosefrei) oder Fleisch-Gerichte. Die vegetarischen Cigköfte kann man nicht nur als Dürüm, sondern auch in zwei Größen als Tellergericht bekommen.

Leider hat Cigköfte Evi keine Webseite, nur einen Facebook-Auftritt, auf dem immerhin die Adresse (Mariannenstraße 27, Kreuzberg) und die Öffnungszeiten hinterlegt sind.

Ich kann es als außergewöhnliche, abwechlsungsreiche und leckere Alternative zu Döner, Falafel und Co wirklich nur empfehlen!

Meine Wertung:

3 Comments

  1. Wieso musst Du eignetlich ausgerechnet aus Berlin sein? 😀

    Wir wollen ja nach Berlin umziehen… Jetzt kann ich es gar nicht mehr erwarten!

    Fehlt nur noch ein Job und eine Wohnung. 😀 Ich werde aber Deine Tips alle „abgrasen“! 😉

  2. habe heute den Tipp entdeckt und bin darauf hin gleich hin, zum Glück wohne ich in der Umgebung. Zig mal bin ich einfach vorbei gelaufen, ohne die Cig Köfte entdeckt zu haben nach denen ich nach meinem Türkei Urlaub gesucht habe. Leckere Abwechslung.

    1. Super, das freut uns!! Ich habe etwas ähnliches wie die Cig Köfte auch neulich im „Knofi“ in KReuzberg gegessen. Die haben einen tollen Veggie-Teller, allerdings nicht vegan oder laktosefrei. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.