Laktosefreies und veganes Reis-Dessert Vanille von Rice&Rice (Probios)

Zwei kleine Becherchen biologisches, glutenfreies, laktosefreies und veganes Vanille-Dessert: ab in den Korb damit!

Dessert di riso von Rice & Rice

Wer ein Dessert wie Milchreis erwartet, wird hier leider enttäuscht, denn der Reis ist so fein, dass es eher die Konsistenz von Pudding oder Joghurt hat. Wer den Becher öffnet, kann vielleicht auch von der Farbe leicht irritiert sein, denn das Dessert ist etwas gräulich und sieht nicht ganz so appetitlich aus (bei Vanille erwartet man wohl immer die Farbe gelb, wie sind wohl zu sehr von Industriefraß geprägt).

Nun denn, es ist ja der Geschmack, der zählt. Und der ist schon einmal recht gut. Ich habe das Dessert mit eingemachten Kirschen gegessen und es passte wunderbar zusammen. Überhaupt erinnert der Geschmack meines Erachtens weniger an Reis, als vielmehr an Karamell. Da man selten auf laktosefreien Karamell trifft, fand ich das aber nicht schade, sondern defintiv ok.

Das Dessert ist süß, aber nicht zu extrem, also genau richtig für meine Geschmacksnerven.

Ein Produkt, das man sich ab und zu sicher mal gönnen kann. Es löst jetzt keine emotionalen Ergüsse aus, ist aber definitiv mehr als ok.

 

gefunden im Veganz, bei Querfood.de, aber vielleicht auch in Bioläden erhältlich

Meine Wertung:

Süße Versuchung: Bio Kakao-Bohnen von Govinda

Diese Bio-Spezialität besteht nur aus zwei Zutaten: Kakaobohnen und Rohrohrzucker. Die Kakaobohnen werden im Kupferkessel geröstet und mit Rohrohrzucker kandiert.

Kakao Bohnen aus dem Kupferkessel

Was dabei heraus kommt, ist im ersten Moment ein ungewohnter Geschmack, der irgendwo zwischen herb und zuckersüß changiert.

Die Bohnen sind knackig und zersplittern beim Reinbeißen. Der Zucker, der die Bohne ummantelt, ist schön fest wie bei gebrannten Mandeln. Überhaupt erinnert diese Nascherei ein wenig an gebrannte Nüsse, aber es ist eben ein ganz neuartiger ungewöhnlicher Geschmack und 100 Prozent nussfrei. Die Kakaobohnen enthalten viel Eiweiß (14 g auf 100 g, zum Vergleich: die Eiweißbomben Linsen enthalten 24 g). Durch den Rohrzucker liegt der Zuckergehlat mit 32 g auf 100g recht hoch.

Der Snack ist auf jeden Fall eine außergewöhnliche Abwechslung zu anderen Naschereien, vegan, laktosefrei, knackig und lecker.

 

gefunden bei Marias Bio und anderen Bioläden

Meine Wertung:

Laktosefreier und veganer Biobis Vollkorn Dinkel-Doppelkeks von Pural

Was hatte ich mich über diesen Biobis-Schokokeks aus meinem Reformhaus-Mommertz-Überraschungspaket gefreut! Vegan, laktosefrei und trotzdem Doppelkeks, yeeeha!!! Sowas habe ich seit Jahren nicht mehr gegessen!

Biobis Vollkorn Dinkel-Doppelkeks

Ich muss leider sagen, dass meine Freude nicht allzu lange anhielt. Sehr sehr schade…

Woran’s liegt? Der Keks ist zwar schön knackig-knusprig, schmeckt für eine Süßigkeit aber schon sehr gesund, vollkornig und nach dunklem Mehl. An sich mag ich das, aber bei Süßigkeiten mag man ja auch nicht immer nur gesund naschen, oder?

Der Doppelkeks hat eine süße Schokocreme zwischen den beiden Keksen. Nur leider war diese Enttäuschung Nummer zwei, denn sie ist wirklich extrem dünn aufgetragen. Ein bisschen großzügiger hätte es schon sein dürfen, denn der Keksgeschmack ist sehr  dominant. Durch die „geizige“ Schokocreme schmeckt der Keks dann eben auch sehr trocken und etwas einseitig.

Ich denke, für Veganer und Laktose-Intolerante ist der Keks eine ganz gute Alternative, aber leider doch nicht ganz vergleichbar mit dem süßeren Original.

 

gefunden im Reformhaus Mommertz

Meine Wertung:

Veganer und laktosefreier Kuchen in Berlin – Teil 2

Wir haben schon einmal über laktosefreien und veganen Kuchen in Berlin berichtet. Mittlerweile haben wir aber noch ein bisschen mehr gegessen, probiert, gesehen, gelesen und wollen Euch das nicht vorenthalten. Es sind auch ein paar glutenfreie Kuchen-Angebote dabei. Wenn ihr mehr tolle Kuchen-Oasen für unsere Zielgruppe kennt, zögert bitte nicht, uns das mitzuteilen (danke!).

Kuchen Goodies Berlin

Vorab aber für alle, die gerade keines dieser tollen Läden um die Ecke haben und die unbedingt auf die Schnelle etwas benötigen, hier ein kleiner Tipp: schaut einmal in die Tiefkühltruhen der Supermärkte. Hier findet sich oft mehr, als man glaubt. Viele Süßigkeiten mit Blätterteig sind laktosefrei. Ich habe nicht alle TK-Truhen durchwühlt, habe aber in zwei Supermärkten Möglichkeiten entdeckt, sich mit laktosefreiem Kuchen satt zu essen.

Netto Marken-Discount:

  • Blätterteigtaschen Apfel
  • Blätterteigtaschen Himbeere
  • Apfel-Streusel-Kuchen (Vollei enthalten, Spuren von Milch)

Kaiser’s:

  • Coppenrath und Wiese: Böhmischer Apfel-Walnuss-Kuchen (siehe Artikel zum Kuchen)
  • Coppenrath und Wiese: Mini-Berliner mit Himbeer-Füllung
  • Coppenrath und Wiese: Apfelstrudel
Eine andere gute Adresse sind Bio-Läden und besondere Bio-Bäckereien, die ab und zu ein veganes oder laktosefreies Angebot in der Kuchentheke haben. Beumer und Lutum beispielsweise haben veganes und laktosefreies Bananenbrot oder Zimtbrötchen. Auch bei Marias Bio in Friedrichshain gibt es öfter einmal selbst gebackenen laktosefreien Kuchen im Angebot. Wir haben Schoko-Walnuss und Kokos-Ananas-Kuchen getestet und fanden beide (besonders Kokos-Ananas) sehr gut und saftig!

 

Nun aber los mit den Kuchenfreuden, alphabetisch nach Stadtteil sortiert. Viel Spaß beim Träumen….Sabbern strengstens verboten.

 

Charlottenburg/Tiergarten

  • Das Natural’Mente ist nur über die Mittagszeit geöffnet, von Montag bis Freitag. Hier wird makrobiotische / vegane Vollwertkost angeboten, und es gibt einige Desserts oder laktosefreie Kuchen, die statt mit Zucker mit diversen Sirups gesüßt sind.
  • Ok, das La mano verde  ist eigentlich ein pflanzliches Gourmet-Restaurant und keine Kuchen-Schlemmer-Oase, aber es gibt auch mehrere Kuchen auf der Dessert-Karte. Wenn man also nicht nur den ultimativen Kuchen-Jeeper hat, sondern auch vorher gesund schlemmen möchte, ist dies wohl eine wunderbare Option. Alle Kuchen sind selbstverständlich laktosefrei und vegan, es gibt auch meist auch etwas Glutenfreies (auch bei den anderen Gerichten)!
  • Kreativ, kreativ: das Mamma Monti ist ein italienisch-badisches Restaurant mit zahlreichen vegetarischen, laktosefreien und veganen Gerichten (das ist für die beiden Küchen ja eher ungewöhnlich!), dabei wird auch veganer Kuchen angeboten. Es wird weiterhin auf die Verwendung von Bioprodukten geachtet.

Continue reading →

Laktosefreie und glutenfreie Schoko-Knusperbälle von Bauckhof

Frühstück mal anders! Ich fühle mich ein bisschen in meine Kindheit versetzt, als ich am liebsten bunte süße Schokopopps in meiner Milch hatte und am Ende den entstandenen Kakao ausgeschlürft habe. Kennt ihr das?

Zunächst: Ja, es ist defintiv nicht das gesündeste Frühstück, mit 22,2g Zucker auf 100g sollte man deshalb lieber nicht jeden Tag darauf zurückgreifen, wenn man sein Kind nicht zum Moppel füttern möchte. Aber für Menschen, die unter Laktose-Intoleranz oder Zöliakie leiden, gerade für Kinder, ist es sicher eine riesige und freudige Überraschung, wenn ab und zu diese Knusperbälle im Schrank stehen!

Bauckhof Knusper Bälle

Sie bestehen zu fast 60% aus Maisgrieß, außerdem ist Reis- und Quinoamehl enthalten. Fast alle Bälle sind kakaohaltig oder mit Zartbitter-Schokolade überzogen. Außerdem tragen sie das Bio-Siegel, sind bei Zöliakie, Sprue und Laktose-Intoleranz geeignet. Vegan sind sie auch.

Man kann sie entweder mit Milch zum Frühstück essen, in den Joghurt schmeißen oder als Süßigkeit knabbern. Bauckhof liefert auf der Packungs-Rückseite genügend Inspiration;-)

Ich finde sie knackig und schokoladig, schmeckt nach Kindheit, nach Kakao, nach süß, nach mehr. Außerdem finde ich 3,99 Euro für 300g Bio-Schoko-Knusper echt fair.

Gefunden bei FoodOase und Laktosefrei.de

Meine Wertung:

Laktosefreie und andere spezielle Produkte im Online-Shop „FoodOase“

Dieser Shop ist ein Mekka für Allergiker, Problem-Esser, Intolerante jeglicher Art und Menschen mit Unverträglichkeiten.

Online-Shop FoodOase

Hier sind bei allen Artikeln auf einen Blick mögliche Allergene zu sehen, da sie deutlich klassifiziert sind: glutenfrei, sojafrei, hefefrei, fructosearm, laktosefrei, eifrei und nussfrei. Außerdem gibt es auch einige Lebensmittel ohne Zucker (z.B. auch Schoko-Aufstriche), falls jemand gezielt danach suchen sollte.
Continue reading →