Laktosefreier und veganer Mandeldrink Agave von EcoMil

Leider handelt es sich hier nicht gerade um ein günstiges Produkt. Als täglicher Milchersatz ist der Bio-Drink mit seinen 3,39 Euro (bei Foodoase, in Bioläden kostet sie teilweise noch mehr!) deshalb nicht gerade geeignet.

Der Drink hat eine angenehme und nicht aufdringliche Süße und ist in der Konsistenz leicht wässrig, denn wie die anderen Milchersatzprodukte besteht auch er zum Großteil aus Wasser. Der Mandelgeschmack kommt schön zur Geltung. Der Drink von EcoMil eignet sich bestimmt hervorragend zum Kochen eines Mandelpuddings oder Milchreis. In Kombination mit Kaffee ist er aber auch sehr gut!

Mandeldrink von EcoMil

Der Mandeldrink ist mit Agavensirup gesüßt, es gibt ihn aber auch ungesüßt, mit Kalzium oder als „Cuisine“ zum Kochen. Das Bio-Produkt enthält weder Soja noch Laktose, Cholesterin oder Gluten und enthält auf 100 ml insgesamt 46 kcal, 3,8 Gramm Zucker und 2,1 Gramm Fett.

Fazit: Für den täglichen Gebrauch zu teuer, als Abwechslung zwischendurch aber ein schönes Produkt.

gefunden bei Foodoase und in zahlreichen Bioläden
Meine Wertung:

Biococktails von Voelkel

Wieder einmal bricht die totale Voelkel-Begeisterung aus. Nachdem wir schon von den Biozisch-Limonaden geschwärmt haben, wollten wir einmal die Bio Cocktails ausprobieren.

Die sind Bio und alkoholfrei, lassen sich aber hervorragend mit Rum, Vodka oder Tequila mischen, je nach Gusto.

Für diese Cocktails können wir schon wieder nur Höchstnoten verteilen! Meine Herren, wie machen die das nur, dass die Sachen so gut schmecken?

Mango Chai alkoholfrei von Voelkel    Biococktail von Voelkel

2 Sorten hatten wir im Test: Mango Chai und Red Orange. Es gibt auch Caipirinha oder Pina Colada (mit Sojamilch, also auch laktosefrei und vegan). Ganz billig sind die Cocktails nicht, je nachdem, wo man sie kauft, zahlt man inetwa zwischen 1,50 und 2,30 Euro für ein Fläschchen. Die gute Qualität spricht aber für sich und außer dem Wunschalkohol braucht man für einen alkoholhaltigen Cocktail auch keine weiteren Zutaten. Allerdings sind die Dinger auch pur so lecker, dass man es nicht einmal mischen muss.

Red Orange besteht u.a. aus biologischem Orangensaft, Limettenextrakt, Traubensüße und Rote Beeete Saftkonzentrat. Mit 50 kcal auf 100 ml schon eine kleine Kalorienbombe, aber das sind Cocktails und Fruchtsäfte sowieso immer. Geschmacklich ganz groß. Es schmeckt intensiv nach Limette, schön sauer, aber auch gleichzeitig mit einer angenehmen herben Süße. In Kombination mit Rum oder Vodka sicher ein genialer Drink.

Der Mango Chai ist geschmacklich sehr außergewöhnlich. Der milde, angenehme und fruchtige Mangogeschmack trifft hier auf würzigen Chai (Ingwer, Nelken, Zimt, Sternanis und Kadamom). Insgesamt schmeckt der Cocktail sehr mild und süß, aber gleichzeitig etwas würzig. Eine unglaublich gute und ungewöhnliche Kombination, bei der man gerne länger nachschmeckt.

Ihr könnt’s euch denken: 5 Points, geht echt nicht anders!

Meine Wertung:

Veganer und laktosefreier Hafer Chai von Natumi

Das nenne ich mal eine ausgefallene Milch-Alternative! Und schmeckt auch noch!

Es ist nicht gerade der klassische Milch-Ersatz, aber wer es ausgefallen und exotisch mag, wird sich an diesem Produkt erfreuen. Viele kennen den indischen Masala Chai-Tee, der aus Tee, Milch und Gewürzen wie Nelke, Zimt und Kardamom besteht. Genau dieser Geschmack findet sich hier wieder, allerdings wird die Milch durch die vegane/laktosefreie Hafervariante ersetzt.

Hafer Chai von Natumi

Wer Chai mag, wird auch dieses Produkt lieben, denn es schmeckt sehr natürlich und ist beeindruckend nahe am Original (und ich habe schon den typischen Masala-Tee in Nepal nahe der indischen Grenze getrunken). Der Kardamom-Geschmack kommt hinterher und hinterlässt einen angenehmen würzigen Geschmack im Mund. Der Drink ist mit Maissirup gesüßt und enthält 5,5 Gramm Zucker, 51 kcal und  1,3 Gramm Fett auf 100 ml. Cholesterin und Laktose sind nicht enthalten.

In Kombination mit Kaffee finde ich den Chai auch sehr gut, einfach erwärmen und mit Espresso mischen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man den Hafer-Chai-Drink auch zur Kreation ausgefallener Desserts verwenden kann.

Preislich bewegt sich der Drink um die 2,39 Euro (es ist ein Bio-Produkt), also finanziell gesehen leider mal wieder kein Getränk für den täglichen Gebrauch. Als besonderer Drink oder als Alternative zum Eiskaffee aber genial!

gefunden bei Bio Company und anderen Bioläden

Meine Wertung:

Laktosefreier und veganer Hafer Schokolade-Drink von Oatly

Gerade bin ich dabei, ein paar Alternativen zu laktosefreier Kuhmilch und Sojamilch zu testen. Es gibt ja mittlerweile zahlreiche Produkte aus Reis, Hafer oder Dinkel. Heute habe ich mal eine Hafer-„Milch“ mit Schokogeschmack gewählt.

Der Oatly-Drink besteht aus Wasser, Hafer, Zucker, Kakao, Vanilleextrakt und Meersalz.

Hafer Schokolade Drink von Oatly

Durch den Zucker fällt die Kalorienzahl (55 kcal auf 100 ml) und der Zuckergehalt (8,5 g auf  100 ml) natürlich recht hoch aus, dabei hat der Drink keine Laktose, fast kein Fett und auch kein Cholesterin. Mit 2,15 Euro pro Liter (Preise sind stark unterschiedlich) handelt es sich um ein ziemlich teures Getränk (wobei ich auch schon Mandelmilch für 3,89 Euro je Liter gesehen habe!).

Vom Geschmack bin ich positiv überrascht. Man kann den Drink enfach wie einen Kakao trinken, er ist schön süß und hat einen schönen Getreidegeschmack. Es schmeckt ein bisschen wie die Rest-Milch, wenn man Schokomüsli mit Milch gegessen hat. Und die hat ja fast jeder gerne geschlürft!

Ich mische die Schoko-„Milch“ gerne mit laktosefreier Milch oder Sojamilch und trinke damit einen Latte macchiato mit einem dicken Schuss Espresso. Schmeckt genial. Für die Herstellung eines Schokopuddings ist die Hafer Schokolade sicher auch hervorragend geeignet. Wenn man nicht unter Zöliakie leidet, darf man sich den rein pflanzlichen Drink gerne einmal genehmigen.

gefunden bei Marias Bio, Viv, Bio Company, Alnatura und vielen anderen Bioläden

 

Meine Wertung:

Funk you – Smoothies, Sandwiches und Kuchen von vegan bis laktosefrei

Mann, ist das nett hier!!

Jetzt mal ehrlich, mit so einem guten Gefühl bin ich selten aus einem Laden heraus gekommen. Und das hat nicht nur etwas mit der guten Produktqualität und der Atmosphäre im Funk you zu tun, sondern auch mit den netten Leuten. Hammer, rundum!

Funk You Bruce Wayne     Funk You Einrichtung

Aber nun einmal von vorn.

Alejandro Dimas, der „Chef de la Cuisine“ stammt aus Kolumbien und hat die besondere Wirkung von kolumbianischen Früchten seit der Kindheit erlebt. Seine Erfahrungen bringt er in den Laden: Gojibeeren, Maca, Blütenpollen, Guarana, Carob und Acai kommen in einigen der Drinks vor. Gesund ist eigentlich alles, was es hier gibt.

Hauptsächlich gibt es gesunde Sandwiches, eine Tagessuppe und ein paar Kleinigkeiten (wie sonntags das vegane Maisbrot), dazu Smoothies, Schokoladen, Milchshakes (auch laktosefrei und vegan mit Sojamilch), Tee, Kaffe, Eistee  und frisch gepresste Säfte.

Von den außergewöhnlichen Krationen sollte man sich nicht abschrecken lassen. Ausprobieren ist angesagt! Also hatten mein Mann und ich den Smoothie Bruce Wayne (Orange, Feldsalat, Ananas, Mango) und eine Soja-Hot Chocolate mit Gewürzen (Nelke, Zimt, Koriander). Mitgenommen haben wir veganen und laktosefreien Zitronen-Kirsch-Kuchen und Apfelkuchen mit Zimtstreuseln.

Geschmacksexplosionen, anders kann man es nicht sagen!
Continue reading →

Bio Lassi laktosefrei von der Molkerei Biedermann (Swiss Premium)

Endlich! Ich habe einen laktosefreien Mango Lassi gefunden!
Das Produkt stammt von der Bio-Molkerei Biedermann in der Schweiz. Vom gleichen Hersteller gibt es auch diverse laktosefreie Joghurts, Bio-Butter und Fruchtquarks.

laktosefreier Bio Mango Lassi

Alle laktosefreien Produkte liegen in Bio-Qualität vor und sind mit dem auffälligen schwarzen Balken versehen, der sie schon von Weitem gut erkennbar macht.

Mein Bio-Markt hatte die Joghurts und den Lassi in den Regalen.

Der Lassi ist sehr lecker, nicht zu süß, schön cremig und mit einem dezenten Mangogeschmack (einziger Wehmutstropfen: der Mangogeschmack hätte noch stärker sein können). Mir hat er richtig gut geschmeckt und ich bin ganz glücklich, dass ich das Produkt gefunden habe. Für 1,49 Euro preislich etwa im Bio-Mittelmaß, ab und zu kann man sich den gerne einmal gönnen.

 

gefunden bei Viv BioFrischeMarkt und Bio Company (danke Eva für den Hinweis!)

Meine Wertung:

Voelkel BioZisch Limonaden

Gibt dir das Leben eine Zitrone, mach Limonade draus! Oder noch besser: eine Voelkel BioZisch Bitter Lemon!

Die Sorte Bitter Lemon gehört mit Sicherheit zu den besten Bitter Lemon überhaupt, ich finde sie besser als alle bisher probierten Sorten! Warum? Sie hat einen extrem starken, aber nicht aufdringlichen Limetten-Geschmack und ist dabei nicht so süß. Dadurch ist die Limo sehr erfrischend. Mit 30 Kalorien auf 100ml ist dies für eine Limo ohne Zuckeraustauschstoffe noch verhältnismäßig kalorienarm. Die Süße kommt aus den Früchten, nämlich aus Trauben. Einfach ein geniales Getränk!

Bio Zisch Bitter Lemmon und Guarana Cola Continue reading →

Neues zuckerfreies Naturgetränk mit Stevia: Mister Free

Kaum auf dem Markt und schon hier vorgestellt: Mister Free ist laut Hersteller das erste zuckerfreie Naturgetränk. Es ist so neu, dass es noch nicht überall erhältlich ist. Deshalb wirklich schon ein absoluter Geheimtipp!

Bisher gibt es nur eine Sorte: Waldbeere-Kokos-Geschmack, aber eine weitere Sorte ist bereits geplant.

 

Mister Free Waldbeere Kokos Geschmack

Was ist drin?
Im Getränk enthalten ist u.a. Wasser, Holunderbeersaft, Orangensaft, Zitronensaft, Kokos- und Waldbeeraroma sowie Steviolglykoside aus der Stevia-Pflanze.

Bei Stevia handelt es sich um einen natürlichen pflanzlichen Süßstoff. Die Pflanze wächst an der Grenzregion von Brasilien und Paraguay und ist aufgrund der süßen Blätter bei den Ureinwohnern schon lange als Süßungs-Mittel bekannt. Der Vorteil gegenüber Zucker liegt darin, dass er ohne Kalorien auskommt. Obwohl die Pflanze schon Ende des 19. Jahrhunderts von einem Schweizer „entdeckt“ wurde, darf Stevia erst seit 2011 als Lebensmittel verkauft werden (wir haben im Blog schon einmal über Stevia berichtet).

Der Clou an Mister Free:
Es hat nur 1,9 kcal auf 100 ml (!) und das komplett ohne künstliche Süßungsmittel. Das ist für eine Limo schon ein echter Knaller! Continue reading →

Fritz Kola Stevia

Unter dem Motto: „Die fetten Jahre sind vorbei“ präsentiert Fritz diese neue Cola. Ohne zu wissen, was dahinter steckt, war ich von dieser neuen Cola von Anfang an begeistert. Nicht ganz so süß wie das Original von Fritz und ohne diesen fiesen Nachgeschmack, den man von anderen Colas kennt.

Das besondere an dieser Brause ist aber die Art, wie sie gesüßt ist. Es wird nicht ausschließlich Zucker oder ein künstlicher Süßstoff verwendet, sondern „Stevia“.

Fritz Kola Stevia

Was ist Stevia?

Stevia ist keine neue Erfindung. Es handelt sich um eine Pflanze, deren Blätter eine stark süßende Wirkung haben. Sie wächst im brasilianisch-paraguayanischen Grenzgebiet und wird von den Ureinwohnern schon lange zum Süßen verwendet. Der Schweizer Botaniker Moises Giacomo Bertoni gab dieser Pflanze 1887 den Namen Stevia. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Ein pflanzlicher Süßstoff, der quasi kalorienfrei ist und vom Geschmack her von Zucker kaum unterschieden werden kann. Continue reading →