Laktosefreier und veganer Brunch im Ohlàlà Tartes Shop Berlin

Braucht man Brunch? OH YES, BABY!

Als Laktoseintolerante und bewusster Esser ist es allerdings nicht ganz einfach, einen vielfältigen Brunch zu bekommen, bei dem man alles essen kann, ohne sich Laktase-Tabletten einzuwerfen. Vegan ist hier vielfach die Lösung, bei der man auch noch mit gutem Gewissen schlemmen kann.

In Berlin haben wir bereits einen Brunch getestet: der Samstags-Brunch im Ohlàlà Tartes Shop in Friedrichshain.

Und ganz neu: ab und zu wir hier mittlerweile auch ein glutenfreier Brunch angeboten (alle zwei Wochen), das habe ich noch nie gesehen! Am besten informiert man sich über Facebook, denn hier gibt es immer die neuesten Infos!

Brunch Ohlala Tartes

Der Ohlàlà-Brunch wird als französischer und veganer Brunch angekündigt, bei dem man am besten reserviert. Ich war wirklich gespannt, denn eigentlich verkauft der Shop Kuchen, Tartes und Quiches.

Der Brunch war für knapp 10 Euro auch ziemlich reichhaltig: kleine Croissants und Pain au chocolat, Mini-Crêpes, selbst gemachte Schokocreme (lecker nussig!), Marmeladen, Brötchen, 2 Sorten unglaublich leckere Cupcakes, ein grandioser exotischer Fruchtsalat und arme Ritter (Weißbrotscheiben in Butter und Zucker (?), der Wahnsinn!!! Ich wünschte, ich wäre nie satt geworden). Zu den herzhaften Gerichten zählten Gyros, Zucchini-Spagetthi mit Veggie-Bolognese, Tomaten provencal, Couscous-Salat, „Rührei“-Röllchen im Teigfladen und Oliven-Blätterteig-Röllchen.
Herzhaftes beim Brunch Ohlala Tartes

Erstes Fazit: UNGLAUBLICH GUT!

Meine zwei Mit-Tester und ich fanden die süßen Sachen weitaus besser als die herzhaften, sie waren einfach etwas ausgefallener. Eine süße (herzhafte) Idee allerdings waren die Spaghetti, denn man sah erst auf den zweite Blick, dass es Zucchini waren und keine Nudeln. Einige Dinge, z.B. der Couscous-Salat hätte noch etwas mehr Würze vertragen können. Außerdem hätte ich mir noch ein süßes Törtchen oder eine Quiche gewünscht, aber die kann man ebenso gut separat bestellen (Ja Wahnsinn, gebacken wurde hier auch noch wie wild!). Allerdings ist es sehr fraglich, ob man angesichts der Köstlichkeiten noch Platz übrig hat hat für ein Stück Kuchen. Ich musste mich leider viel zu früh geschlagen geben;-)

Cupcakes und mehr Ohlala Tartes

Es ist unglaublich für mich, dass ich als Laktose-Intolerante ohne Nachzudenken Crêpes und Croissants schlemmen darf. Kalorien blenden wir hier einfach mal aus, wir reden ja hier von den schönen Seiten des Lebens 😉

Alles in allem ein wirklich vielfältiger Brunch, der insbesondere durch die süßen Leckereien unglaublich gut ist. Der Preis ist mehr als fair. Getränke gehen extra und natürlich gibt es hier Sojamilch als Alternative.

Die Atmosphäre im Laden und auch auf den Plätzen draußen ist entspannt und gemütlich. Eine geniale Alternative, wenn man bedenkenlos Crêpes mit Schokocreme essen möchte und auch sonst den Kopf in Sachen Ernährungsfragen ausschalten will.

Volle Punktzahl, was sonst?

Meine Wertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.