Laktosefreie, vegetarische und vegane Snacks im Emma Pea in Berlin-Friedrichshain

Ich hatte vom Emma Pea gelesen und konnte die Location nicht genau zuordnen. Dabei ist das Emma Pea ganz einfach zu finden: direkt an der Revaler, vorm Cassiopeia Kino und Biergarten, beim Badehaus.

Gesucht, gefunden und Begeisterung pur erlebt.

Innenraum mit Kamin des Emma Pea                    Emma Pea Tisch

Ich habe schon Angst, an Glaubwürdigkeit zu verlieren, wenn ich ständig von so vielen Läden schwärme, aber das Emma Pea ist für mich ein ganz besonderes Fundstück.

Die Fassade ist mit coolen Graffitis versehen, eine kleine Terrasse lockt im Sommer. Innen dann eine knallgrüne Wand und ein Kamin, bunt gemischte Möbelstücke, Bänke mit gemütlichen Woll-und Fellauflagen, eine schöne, einladende Theke mit zahlreichen Schlemmereien, die sich gegenseitig übertreffen. Ich fand es von Anfang an einfach nur gemütlich und nett und wurde definitiv nicht enttäuscht. Als wäre das Essen nicht verlockend genug gewesen, war auch die Getränkeauswahl toll: von bayerischem Bier über Cidre und leckeren Yogi-Tees blieb kaum ein Wunsch offen. Die Bedienung war außerdem locker und freundlich und hat zm positiven Gefühl absolut beigetragen.

Emma Pea von außen

Im Emma Pea sind alle Snacks mindestens vegetarisch und zahlreiche vegan. Es gibt beispielsweise vegetarische Lasagne, Tortilla, Wraps (auch vegan/laktosefrei), Tortillas, Burritos, verschiedene Suppen und Kuchen, von denen auch mindestens einer vegan/laktosefrei war.

Ich habe die mediterrane Lasagne und die Tortilla Sweet ’n‘ spicy (mit Süßkartoffeln, Maniok und Kürbis) probiert. Mensch! Grandios! Die Tortilla war, wie der Name schon vermuten ließ, süßlich-scharf und wahnsinnig gut, eine kleine Geschmacksexplosion. Normalerweise gibt es zum Ablöschen Crème fraiche dazu, auf die habe ich verzichtet, es schmeckte aber auch ohne wirklich fabelhaft. Die mediterrane Lasagne war schön tomatig-fruchtig mit schönen Knoblauch-Nuancen und so wie eine Lasagne sein muss: saftig bis zum letzten Stück.

Emma Pea Auswahl Kuchen und Tortilla

Besonders positiv ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Laden. Ich habe kein Gericht über 5 Euro gesehen, die meisten Speisen bewegen sich zwischen 3 und 4 Euro. Dieser Preis ist bei der guten Qualtiät wirklich unschlagbar!

Auch wenn wir nach dem Essen pappsatt waren: ein Kuchen musste noch sein, im Dienste der Wissenschaft;-) Ich hätte mir vor meiner Laktose-Intoleranz niemals den veganen Kuchen bestellt, denn der vegane Schoko-Apfel-Walnuss Kuchen sah extrem mastig und schwer aus. Ich habe mit den 2 anderen Kuchen geliebäugelt, die aber nicht laktosefrei/vegan waren. Im Nachhinein kann ich sagen: „Never judge a sausage by its skin“ und beurteile schon gar keinen Kuchen nach seinem Äußeren.

Der Schokokuchen war durch die Apfelstücke richtig schön saftig, schmeckte etwas nach Zimt und war schneller weg als geplant (ich hatte ihn eigentlich zum Mitnehmen bestellt).

Und noch ein Plus: die Homepage des Emma Pea wurde kürzlich ordentlich aufgemöbelt. Viel mehr Information, Bilder und Infos zum Essen. Ein echter Zugewinn, da man hier ein gutes Bild von der Location bekommt. Und hey: das Emma Pea ist am Wochenende bis 6 Uhr (!!!) geöffnet, also die ideale Mampfbude nach und während der Feierei!

Was soll ich sagen: ein schöner netter kleiner Laden für zwischendurch, coole Lage, lässiger Look, faire Preise, schöne Atmosphäre, gute Qualität und ein grandioser Geschmack! DANKE für diesen Laden!

Meine Wertung:

1 Comment

  1. Jetzt kommt eine Drohung! 😀
    Nein, natürlich nicht… Ich freue mich voll über Deine Tips, weil ich die nächsten Monat alle ausprobieren werde.
    Dann bin ich nämlich mit meinem Sohnemanni für eine Woche in Berlin. (Hoffentlich schaffe ich auch alles! :D)

    Aber gerade dieser Tip scheint voll interessant zu sein!

    Ich habe auch eben das mit dem Sojaeis gesehen… Wie cool… Ich muss nichts mehr selber ausprobieren…! 😀
    Nein, ich freue mich gerade total. …auch wenn eine Firma aus Berlin heute mal wieder abgesagt hat.
    …aber wir werden kommen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.